Nach oben

Coaching-Ausbildung

Auswahl

Wie findet man eine gute Coaching-Ausbildung?

Wer als Coach arbeiten möchte, sollte eine professionelle Coaching-Ausbildung absolviert haben, welche Grundkenntnisse, Fähigkeiten und ein tieferes Verständnis für die Prinzipien und Methoden des Coachings vermittelt. Worauf bei der Auswahl der Ausbildung zu achten ist, wird im Folgenden erläutert.

2 Min.

Hinweise zur Auswahl von Coaching-Ausbildungen

Mit Hilfe dieser allgemeinen und inhaltlichen Kriterien des DBVC kann insbesondere den Personen, die auf der Suche nach einer passenden Coaching-Weiterbildung sind, eine erste Orientierung ermöglicht werden.

Um letztlich die individuell passende Weiterbildung zu finden, sollten von allen in Frage kommenden Anbietern Angebote eingeholt werden. Eine Übersicht der Anbieter findet sich in der CoachDb. Als konkrete Sortierkriterien für die Weiterbildungen empfehlen sich folgende Aspekte:

  • Der Stundenumfang der Weiterbildung und Zeitrahmen (in Monaten)
  • Die Präsenz der Weiterbildung auf dem Markt (wie lange existiert die Weiterbildung, wie viele Weiterbildungen beginnen pro Jahr?)
  • Die methodische Vielfalt (statt Begrenzung auf eine "Schule")
  • Die Kosten bzw. das Preis-/Leistungsverhältnis (z.B. Euro/Tage)
  • Die Anzahl der Teilnehmer (gesamt und pro Dozent)
  • Die Qualifikation und Erfahrung der Dozenten
  • Die Zielgruppen, an die sich die Weiterbildung richtet
  • Die Möglichkeiten zum unverbindlichen Vorgespräch/Kennenlernen

Unter Berücksichtigung dieser Sortierkriterien sollten mindestens drei Anbieter ausgewählt und in eine Rangfolge gebracht werden. Zumindest mit den ersten beiden Anbietern sollten weitere Gespräche geführt werden.

Abschließend sei hervorgehoben, dass es nicht „die“ Coaching-Weiterbildung geben kann, sondern dass sich die Inhalte zwischen den existierenden Weiterbildungen unterscheiden können und sollten. Dies ist u.a. schon damit zu begründen, dass die Teilnehmer von Weiterbildungen unterschiedliche Ausgangsvoraussetzungen mitbringen bzw. sich Coaching-Weiterbildungen teilweise an bestimmte Zielgruppen richten. Hier mit der Zielsetzung der Qualitätsförderung eine Monokultur zu fordern, wäre kontraproduktiv. Im Sinne von Mindeststandards ist eine weitere Professionalisierung der Weiterbildungsangebote von und für Coaches jedoch begrüßenswert.

Qualitätsstandards des DBVC

Der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. (DBVC) hat Qualitätsstandards für Coaching-Weiterbildungen veröffentlicht. Die kontinuierlich weiterentwickelten Qualitätsaussagen zu Coaching-Weiterbildungen benennen allgemeine als auch inhaltliche Voraussetzungen, die der DBVC von Coaching-Weiterbildungen erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren:

David Ebermann

Kontakt

Dawid Ebermann

Chefredakteur

+49 541 98256-778
redaktion@rauen.de